News Saison 2018/2019

1
1

Archiv

News Archiv Saison 2017/2018

1
1

News Archiv Saison 2016/2017 (Regionalliga Damen)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
In Nördlingen ist nicht in Dresden

[28.11.2016] Am Samstag fuhren die USV TU Dresden Damen ins ferne Nördlingen und wollten mit Hilfe von angereisten Fans einen weiteren Auswärtssieg holen.

Die Damen des USV TU Dresden fahren ins ferne Nördlingen

[25.11.2016] Am Samstag geht es für die Damen des USV TU Dresden ins ferne Nördlingen. Zu später Stunde wird dort dann gegen den TSV 1861 Nördlingen gespielt, welche sich aktuell auf Platz 4 der Tabelle und damit als direkte Verfolger einen Platz hinter den Mädels aus Dresden befinden.

Sieg im Sachsenderby!

[20.11.2016] Mit viel Teamgeist und aggressiver Defense konnte das einzige sächsische Duell der Regionalliga Südost heute mit 74:66 gewonnen werden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

News Archiv Saison 2015/2016

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Nikolausspieltag beim USV TU Dresden

[08.12.2015] Nachdem im Vorfeld die Spiele der 2. und 3. Mannschaft verloren gingen lag es an den Regionalliga-Damen des USV TU Dresden, den zahlreichen Zuschauern einen versöhnlichen Abschluss des Nikolausspieltages zu bieten. Zu Gast waren die Spielerinnen von München Basket, als Aufsteiger den USV-Mädels unbekannt.

Auswärtsspiel bei den Chemcats

[02.12.2015] Am vergangenen Samstag ging es für die zweite Mannschaft der USV Damen wieder einmal nach Chemnitz. Nach dem Heimsieg gegen den BC Dresden zwei Wochen zuvor, sollte an diesem Spieltag der zweite Sieg der Saison eingefahren werden.

Von -16, auf +7, auf -1

[22.11.2015] Motiviert, aber dezimiert fuhren die 1.Damen des USV TU Dresden zu neunt nach Augsburg. Verstärkung erhielten sie wieder aus Chemnitz mit Jessica Kluge und zum ersten Mal Fine Böhmke. Beide brachten auch gleich Thomas Seltner als Ersatzcoach mit, da Sven Hollasky verhindert war.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

News Archiv 2014/2015

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Heimsieg

[20.10.2014] Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen die 1. Damen des USV TU Dresden am heutigen Sonntag die Gäste aus Herzogenaurach. Nach dem verlorenen Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende in Elsenfeld hatte man sich vorgenommen, die Fehler des vergangenen Spiels abzustellen. Dies gelang in der ersten Halbzeit eindrucksvoll und die Damen starteten konzentriert in die Partie. Gute Entscheidungen in der Offensive wurden mit freien Würfen und einer guten Punkteausbeute belohnt. Auch die Defense stand wie eine Eins und führte zu einigen Ballgewinnen und schönen Fastbreaks. Somit machten die Hausherrinnen den Gästen das Scoren schwer, sodass diese zur Halbzeit gerade einmal 18 Punkte auf die Anzeigetafel bringen konnten. Mit einem komfortablen Vorsprung von 19 Punkten verabschiedete man sich somit zum Pausen-Talk. In der zweiten Hälfte ließ der Druck auf die Gäste jedoch etwas nach, welches diesen die Möglichkeit gab, ins Spiel zurück zu finden und das Scoring ausgeglichen zu gestalten. Ein ums andere Mal konnten die Gäste durch Nachlässigkeiten in der Defensive und beim Rebound nur durch Fouls gestoppt werden, wodurch sie die Hälfte ihrer Punkte an der Freiwurflinie erzielten. Insgesamt war der Sieg der Dresdner Ladies jedoch zu keiner Zeit gefährdet und man konnte am Ende einen verdienten Start-Ziel-Sieg vor heimischer Kulisse feiern.

„Ein verbrauchter Samstag“ für die USV-Damen

[11.10.2014] Am Samstag war das Regionalliga-Team auf dem Weg nach Großwallstadt zum ersten Spiel der Saison. Nach der schlechten Hinrunde der letzten Saison hatte sich der USV  Großes vorgenommen und fuhr, mit 11 Spielerinnen plus dem neuen Trainierteam, engagiert den weiten Weg zum Spiel.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

News Archiv 2013 / 2014

Einmal kurz schütteln, Kopf hoch und weiter geht's

[01.12.2013] Am Sonntag Nachmittag trafen die Gastgeberinnen des USV TU Dresden in auch für sie ungewohnter Heimspielstätte, der Sporthalle des Vitzthum-Gymnasiums, zum Sachsenderby auf die Damen des BBV Leipzig. Nachdem zuletzt drei Spiele in Serie verloren gegangen waren, hatte man sich für dieses Spiel vorgenommen, auf die Siegerstraße zurückzukehren, unterstützt von zahlreichen Zuschauern, die zum 1. Advent den Weg in die Halle gefunden hatten.Von Anfang an sollte der Gegner besonders in der Defensive durch eine tief besetzte Dresdner Bank unter Druck gesetzt werden.
Angeführt durch ihre beste Werferin Aufbauspielerin Jenny van Doorn fanden die Gäste jedoch immer wieder das passende Mittel. Sie erarbeiteten sich insbesondere gegen die Zonenverteidigung zweite und dritte Angriffschancen und nutzten ein ums andere Mal erfolgreich die Chance zum Distanzwurf. Offensiv erwischte Centerspielerin Nora Dietrich im Team der USV Ladies heute einen sehr guten Tag. Bereits im ersten Viertel erzielte sie sieben ihrer insgesamt 17 Punkte und hielt die Elbestädterinnen so zunächst im Spiel. Insgesamt waren für die Niederlage am heutigen Tage erneut Unkonzentriertheiten und daraus resultierende individuelle Fehler sowie das fehlende Wurfglück die Ursache.In der kommenden Woche muß weiter daran gefeilt werden, diese Fehler abzustellen und offensiv im Teamplay gute Wurfchancen zu kreieren. Denn schon am nächsten Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen die 2. Mannschaft der Wildcats aus Würzburg an, diesmal in der Sporthalle des Gymnasium Romain Rolland in der Dresdner Neustadt. 

TU-Damen Kämpfen für Wende im Sachsen-Derby

[29.11.2013] Nach verpasster Revanche im Rückspiel gegen den Tabellenersten FC Bayern München stehen die Dresdnerinnen derzeit auf einem unbefriedigenden 8. Platz. Die Begegnung mit den Leipzig Eagles (4.) im Sachsen-Derby am kommenden Sonntag soll nun die ersehnte Wende bringen. Zwar feierten die Leipzigerinnen mit ihrem Erfolg gegen den TSV 1880 Wasserburg II ihren 4. Sieg in Folge und wissen mit Jenny van Doorn die zweitbeste Ligaschützin (durchschnittlich 21,3 Punkte) und damit neben Tanja Maciej (11,9) und Karolin Krause (7,7) eine sichere Punktegarantin in ihren Reihen, gleichwohl können auch die zuletzt schwächelnden TU-Damen endlich mal wieder aus den Vollen schöpfen, um das Tempo von Anfang an zu diktieren. Entsprechend entschlossen und kompromisslos wollen sich die Elbestädterinnen vor heimischer Kulisse präsentieren und zählen dazu auf eure Unterstützung. Los geht´s 15:00 Uhr, Sporthalle Vitzthum Gymnasium. Wir freuen uns auf euch!