News Saison 2018/2019

1
1

Archiv

News Archiv Saison 2017/2018

1
1

News Archiv Saison 2016/2017 (Regionalliga Damen)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14
Nach Streich Nummer 1 folgt Streich Nummer 2

[20.03.2017] Am Samstag ging es für die 2. Damen zum bisherigen Tabellenführer nach Chemnitz. Wie man weiß, schreiben Play-Offs ihre eigene Geschichte und so sollte es auch kommen.

Mit Sieg in die Playoffrunde gestartet

[13.03.2017] Am Samstag den 11.3.17 begann für die Oberliga die Playoffrunde. Dabei spielen die Top4 der Liga jeweils nochmal eine Hin- und Rückrunde.

Heimsieg gegen Nördlingen

[12.03.2017] Die Dresdnerinnen empfingen am Samstagabend die Damen aus Nördlingen. Diese reisten jedoch nur zu sechst an, was den Sieg ein Stück näher bringen könnte. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

News Archiv Saison 2015/2016

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Nächste Herausforderung gegen den Tabellenzweiten

[01.04.2016] Am Samstag treten die Damen aus Dresden gegen die Leipzig Lakers zum Auswärtsspiel an. Die Leipzigerinnen haben sich mit einem nicht mehr einzuholenden Punktepolster auf dem zweiten Platz breitgemacht und so gilt es für den USV TU Dresden mit einem Sieg den eigenen Platz 3 zu festigen und damit bis zum Ende der Saison auch sicher zu behalten.

Nichts zu holen beim Regionalligameister

[19.03.2016] Die Siegesserie der TU Damen wurde am vergangenen Samstag vom Meister der Regionallig der diesjährigen Saison jäh beendet. Bereits zwei Spiele vor Ende der Saison konnten die Nördlinger vor der Begegnung ihre Ehrung für den Gewinn der Meisterschaft in Empfang nehmen. Die Dresdnerinnen ließen sich davon nicht einschüchtern und waren motiviert Meisterbezwinger zu werden und sich mit einem weiteren Sieg eine zumindest theoretische Chance auf den Vizemeistertitel zu sichern.

Sieg im letzten Heimspiel der Dresdenerinnen

[28.02.2016] Am Samstag dem 27.02.16 hieß es wieder Let's go und Sport frei zum letzten Heimspiel in der Saison für die 1. Damen des USV TU Dresden gegen Augsburg.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

News Archiv 2014/2015

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Auf zum letzten Heimspiel der Saison

[13.03.2015] Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr laden die ersten Damen des USV TU Dresden zum letzten Heimspiel der Saison gegen den USV VIMODROM Jena in die ungewohnte Spielstätte 25. Grundschule auf der Pohlandstraße 40 ein.

Dritter Sieg in 2015

[09.03.2015] Obwohl das Wetter eher für ein Freiplatzspektakel stand, traf man sich gemeinsam mit dem heutigen Gegner SC Kemmern in der Ballspielhalle Ostragehege zum vorletzten Heimspiel der Saison. Wieder unter dem (Glücks-) Motto „So geht sächsisch“ wollten die Dresdnerinnen den zweiten Heimsieg in Folge.

4-Punkt-Spiel gegen den SC Kemmern

[07.03.2015] Beim Heimspieltag in Dresden treffen in der dritten Partie die ersten Damen des USV TU auf den direkten Tabellennachbarn SC Kemmern.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

News Archiv 2013 / 2014

Sachsen Derby endet für Dresdner mit der Gesamtnote „ungenügend“

[24.03.2014] Mit viel Optimismus gingen die Dresdner nach dem Sieg gegen Shorthorns Herzogenaurach in das Spiel gegen die Leipzig Eagles. Die Ziele waren klar gesteckt: die Kreise von Jenny van Doorn möglichst stark einzuschränken und auch die anderen Spieler nicht zu leicht zu Punkten kommen zu lassen. Auch in der Offense wollte man sich, wie man aus leidlicher Erfahrung aus dem verlorenen Hinspiel wusste, nicht aus dem Konzept bringen lassen. Doch auch Leipzig wollte den zweiten Tabellenplatz weiterhin festigen und stand als Heimmannschaft mit endlich genesenem Kader fit an der Seitenlinie bereit. Doch alle guten Vorsätze seitens der USV Damen wurden schon in den ersten Minuten des ersten Viertels auf dem Prüfstand gestellt. Van Doorn versenkte mühelos zwei Würfe aus der Halbdistanz, während die Dresdner mühsam gegen die Leipziger Zone versuchten in das Spiel zu kommen. Schönau, Novotna und Kunick konnten mit ihren Punkten auch nicht die Dresdner wachrütteln und so lag man zum Ende des ersten Viertels schon mit 17 Punkten zurück. Im zweiten Viertel versuchte man mit mehr Aggressivität zum Korb zu ziehen und gute Entscheidungen zu treffen. Mit schnellem Spiel konnte der Abstand sogar auf einen einzuholenden Vorsprung von 11 Punkten verringert werden. Auch die Verteidigung wurde besser an das Spiel der Leipziger angepasst und nicht zu selten konnte nur van Doorn gegen diese etwas ausrichten. Bei einem Halbzeitstand von 38:49 wollten die Dresdner noch längst nicht ihren Kopf in den Sand stecken. Das Potenzial war erkennbar, nur die hohe Foulbelastung der Center (jeweils 3 bei Kunick, Novotna und Dietrich) machte ein wenig Sorgen. Doch scheinbar wiederholte sich nun wieder das erste Viertel: zu überhastete Aktionen und Schwierigkeiten im Rebound machten es den Leipzigern einfach wieder davonzuziehen. Auf alle guten Aktionen der Dresdner hatte die Heimmannschaft eine Antwort parat und vergrößerte so kontinuierlich den Abstand auf das doch sehr deprimierende Endergebnis von 93:70 (3. Viertel 73:55). Eine Niederlage ist immer bitter. Aber die USV TU Damen lassen sich nicht beirren, werden sich aufrappeln und den Blick nach vorn richten. Denn darum geht es ja auch im Sport.