Dresdnerinnen wollen Chance auf ausgeglichene Bildanz nicht ungenutzt lassen

[21.03.2014] 

Am kommenden Wochenende heißt es für die USV-Ladies auf zur letzten Auswärtsfahrt der Saison. Und damit diese möglichst lange nachwirkt, haben sich die Elbestädterinnen noch einmal einen Doppelspieltag vorgenommen.

Zum Auftakt gastieren die Dresdnerinnen beim Tabellenfünften. Die Würzburgerinnen können derzeit fünf Siege in Folge bejubeln und schlugen am vergangenen Wochenende den Tabellenführer FC Bayern München. Entsprechend gewarnt sind die Gäste und wollen von Anbeginn wachsam und engagiert gegenüber den breit aufgestellten und defensiv starken Gastgebern agieren, um die Chance auf eine ausgeglichene Bilanz nicht ungenutzt zu lassen. Für die USV-Ladies gilt es dazu die Leistung aus dem Hinspiel zu optimieren. Hier erkämpften sich die Dresdnerinnen nach mäßigem Start den Ausgleich und bewiesen in der Verlängerung den längeren Atem.

Am Sonntag geht es weiter zum Team der BG Elsenfeld/Großwallstadt, welche ebenfalls ein Doppelspielwochenende bestreiten, in ihrem letzten Saisonspiel und vor heimischer Kulisse gleichwohl alle Reserven mobilisieren werden. Die Dresdnerinnen sind demnach auf eine dynamische und intensive Spielweise der Gastgeberinnen um Jasmin Carl sowie die agilen Witzel-Schwestern gefasst, können jedoch ihrerseits mit nahezu vollständigem Kader sowie leichtem Vorteil am Brett aufwarten, um der anstehenden Begegnung möglichst den eigenen Stempel aufzudrücken.