Hoch motiviert ins Heimspiel gegen TV 48 Schwabach

[14.10.2016] Mit sonnigem Gemüt konnten die Damen des USV TU Dresden am vergangenen Wochenende den ersten Heimsieg einfahren. Ein wenig Sand im Getriebe sorgte noch für phasenweises Knirschen im Teamspiel, konnte aber die Ladies nicht von einem deutlichen Sieg gegen die München Basket abhalten.

Nachdem nun auch die letzten Urlauber ihre trainingsfreie Zeit beendet und den Sand aus den Schuhen geschüttelt haben, konnten die Mädels in dieser Woche im Training wieder richtig durchstarten, an der Optimierung des Zusammenspiels feilen und sich auf die Gäste aus Mittelfranken vorbereiten. Diese machen die Vorbereitung denkbar schwierig, da sie einen eher flatterhaften Start in die Saison hingelegt haben. Nach einem hohen Sieg gegen Jena, wurden sie von den Jahnlerinnen am vergangenen Wochenende mit einer 55:77 Niederlage auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Auch die Protagonisten des TV 48 Schwabach sind nicht eindeutig auszumachen. Während Katharina Kreklau ihr Team gegen den USV Vimodrom Baskets Jena mit 31 Punkten fast im Alleingang zum Sieg führte, trat sie gegen die Münchnerinnen mit lediglich 4 Zählern auf der Punktetafel kaum in Erscheinung. In jener Partie lief Theresa Heinz hingegen mit 22 Zählern richtig warm. Das Geheimrezept der Dresdnerinnen wird also sein, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren und den Gegner nicht in seinen Rhythmus finden zu lassen.

Ab 15 Uhr starten wir in den Doppelspieltag mit unseren Damen der Oberliga in der Turnhalle des Berthold Brecht Gymnasiums. Wir freuen uns auf zahlreiche Fans, Anfeuerer und Buffetstürmer.

15:00 Uhr USV TU Dresden II – BV Chemnitz 99
17:30 Uhr USV TU Dresden I – TV 48 Schwabach