Erfolgreiches Ende der Hinrunde

[19.12.2016] Die Dresdenerinnen konnten am 4. Advent ihr letztes Regionalligaspiel für sich entscheiden.

Trotz des verdienten Sieg taten sich die Mädels gegen die Bambergerinnen schwer. Diese waren in der Aufstellung relativ klein und wollten schnell spielen. Im ersten Viertel verlegten die Dresdenerinnen einfache Körbe und gingen wenig mit klaren Aktionen zum Korb. Defensiv ließen sicht die USV-Mädels viel gefallen, so dass die Bambergerinnen viel über die Mitte penetrierten konnten. Am Ende des ersten Viertels stand es 11:17 für die Dresdenerinnen.

Das zweite Viertel verlief ähnlich wie das erste. Es gab gute Aktionen auf der Seite der Dresdenerinnen aber auch nicht so gute. Teilweise wurde gute Defense gespielt und andere Male bestrafen die Bambergerinnen die schlappe Defense mit zwei Punkten. So war das Spiel zur Halbzeit knapp. Die USV-Mädels führten nur mit drei Punkten (27:30).

Nach der Halbzeit hatten die Dresdenerinnen ein paar gute Minuten und setzten sich nach 5 Minuten mit 7 Punkten ab. Leider hielt dieser Vorsprung nicht lange an. Die Gegnerinnen kämpften sich auf vier Punkte zurück, so dass es vor dem letzten Viertel des Spiels 39:43 stand.

Für das vierte Viertel mobilisierten die Dresdenerinnen nochmal all ihre Kräfte. Mit einer Änderung in ihrem Spielsystem und eine disziplinierten Defense konnten die USV-Mädels das Spiel letztendlich für sich gewinnen. So gewann Dresden das letzte Spiel dieses Jahres 53:63.

Mit dem Sieg gegen Bamberg beenden die USV-Mädels die Hinrunde mit 3 Niederlagen und 8 Siegen. Über die Winterpause können die Mädels sich also auf dem dritten Platz in der Tabelle entspannen. Im neuen Jahr geht es dann ausgeruht und motiviert in die Rückrunde!