Von -16, auf +7, auf -1

[22.11.2015] Motiviert, aber dezimiert fuhren die 1.Damen des USV TU Dresden zu neunt nach Augsburg. Verstärkung erhielten sie wieder aus Chemnitz mit Jessica Kluge und zum ersten Mal Fine Böhmke. Beide brachten auch gleich Thomas Seltner als Ersatzcoach mit, da Sven Hollasky verhindert war.

Das erste Viertel starteten die Damen souverän mit einem Dreier, gefolgt von einem erfolgreichen Wurf am Brett von Jordis Wächter. Die Heimmannschaft konterte prompt, während Dresden durch Unkonzentriertheit in der Defense und Fehlwürfen den Vorsprung schnell abgab. Das erste Viertel endete mit einem Rückstand von 9 Punkten (Stand 20:11).

Das zweite Viertel war ein offener Schlagabtausch, wobei die Augsburger niemals die Führung aus der Hand gaben. Obwohl die Gastgeber zwischenzeitlich mit 16 Punkten führten, ließen die Dresdner nicht locker und gingen zuversichtlich bei einem Stand von 43:32 für Augsburg in die Halbzeit.

Mit voller Energie ging es in das dritte Viertel, und endlich fielen auch die Würfe von außen. Zusätzlich klappten auch Schnellangriffe und die Defense war sortierter. Man kämpfte sich Schritt für Schritt zurück und konnte sogar in der 25. Minute die Führung übernehmen. Dieses Viertel entscheideten die Dresdner für sich mit 27:12.

Die Augsburger wirkten passiv und müde. Leider liessen sich die Dresdner davon anstecken und fünf Minuten fielen auf beiden Seiten keine Körbe. 3 Minuten vor Schluss wurde es spannend, als Augsburg auf 5 Punkte verkürzte.  Der Vorsprung schmolz dahin, da die Augsburger mehr punkteten als die Dresdner. Unglückliche Fouls und fünf Punkte von der Augsburgerin Meyer  halfen der Heimmannschaft 3 Sekunden vor Schluss zu einem sicher geglaubten Sieg.

Ein letzter Spielzug gab den Dresdnern noch einmal die Chance auszugleichen und wurde sogar durch einem Foulpfiff mit der Schlusssirene belohnt. Leider wurde nur der erste der beiden Freiwürfe verwandelt und somit musste der USV TU mit einem Spielstand von 69:68 gegen Augsburg den Heimweg antreten.

Albrecht 3, Schönau 17, Petruscke, Novotna, Böhmke 18, Kluge 2, Wächter 11, Dietrich 13, Nafi 4