Heimspiel gegen den SC Kemmern 1930

[29.01.2016] „Nichts ist so beständig wie der Wechsel“ sagte bereits Heraklit von Ephesus und getreu diesem Motto treffen auch die Damen des USV TU Dresden Jahr für Jahr auf neue Teams und lernen (besonders in diesem Jahr) gerade auch zu Hause immer wieder neue Spielhallen kennen.

Eine der wenigen Konstanten in den Jahren der Regionalligazugehörigkeit ist die Mannschaft des SC Kemmern. Seit nunmehr über 15 Jahren trifft man (fast) ununterbrochen Jahr für Jahr aufeinander und in schöner Regelmäßigkeit sind es hart umkämpfte Spiele. Einen Eindruck davon gab es bereits im Hinspiel, in dem die Damen vom SC Kemmern am Ende die Nase vorn hatten, auch dank eines grottigen 3. Viertels der Dresdnerinnen. Damit dies am Wochenende nicht wieder passiert muss die Konzentration über die gesamte Spielzeit hoch gehalten werden und sich endlich auch einmal selbst für die Anstrengungen in der Defense in Form von erfolgreichen Würfen in der Offense belohnt werden. Ob das klappt sieht man am Sonntag ab 15:00 Uhr in der Turnhalle des Bertolt-Brecht-Gymnasiums.